Füreinander geschaffen: Gute Pasta und geräucherter Lachs ergänzen sich genauso gut wie unsere hauseigene Produktion mit den Wün­schen unserer Kunden: Wir tun einfach alles für die volle Wirkung. Symbolisch steht dafür die Veredlung unserer Tagliolini – sie gewinnen gleich doppelt. Erstens durch ein feines und frisches Pesto. Zweitens durch den unnach­ahmlichen Geschmack von Räucherlachs.

Derlei Veredelungen sind uns auch im Alltagsgeschäft nicht fremd: Unsere Spezialisten haben schon aus manchem 08/15-Produkt ein unverwechselbares Original gemacht.Wenn Sie jetzt finden, dass das sonnige Gelb dieser Pasta verführerisch ist, sollten Sie erst einmal sehen, was wir so auf unter­schiedlichste Trägermaterialien zaubern können. Willkommen auf der Augenweide!

▸ Rezept & Zutaten

Tagliolini mit Räucherlachs

Zubereitung  Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Petersilie und Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. Pinien­kerne, Kräuter, Par­mesan und 7 EL Öl mit dem Pürier­stab fein zer­kleinern. Knob­lauch schälen und durch eine Knob­lauch­presse in das Pesto drücken. Mit Salz, Pfeffer und Zitronen­saft kräftig abschmecken.

Die Nudeln in kochendem Salz­wasser nach Packungsanweisung zu­bereiten. Rauke putzen, waschen, trocken schütteln und je nach Größe klein schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Lachs in Schei­ben schneiden.

Jetzt Nudeln in einen Durchschlag abgießen, dabei ca. 100 ml Koch­wasser auffangen. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Tomaten unter Wenden ca. 4 Minuten an­braten. Nach 2 Minuten Lachs da­zu­geben. Crème fraîche und je nach Geschmack bis zu 100 ml Nudel­wasser dazugeben und kurz er­wärmen. Nudeln, Rauke und Pesto in die Soße geben und unter­mischen. Auf Tellern anrichten und mit Zitronenspalten garnieren.

▸ Kochbuch bestellen

Ca. 30 Minuten
4 Personen