Natürlich, frisch und gesund – Grün finden auch wir prima. Deshalb sorgen wir dafür, dass es möglichst viel davon gibt: Indem wir zum Beispiel erst dann der Produktion grünes Licht geben, wenn sich alle einig sind, dass auch in der Kreation alles passt. Oder indem wir unseren Kunden die eine oder andere grüne Welle ermöglichen.

Unsere Projektmanager bekommen selbst äußerst zeit­kritische Jobs ohne überflüssige Hektik ins Ziel. Und dann sind da noch spannende Projekte, die auch die eine oder andere grüne Facette haben – weil sie sich zum Beispiel mit erneuer­baren Energien befassen. Vielseitig ist auch unser Garten­salat: vorneweg, dazu oder auch als kleine Zwischen­mahlzeit.

▸ Rezept & Zutaten

Gartensalat mit Parmesan-Croûtons

Zubereitung  Kerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden ca. 5 Minuten rösten, her­aus­nehmen. Brot entrinden und in Würfel schneiden. Käse raspeln. Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, Käse darüber­streuen. Mit 4 EL  Öl beträufeln und mit Salz würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C, Umluft: 175 °C, Gas: Stufe 3): ca. 10 Minuten überbacken.

Salat putzen, waschen und große Salat­blätter in mundgerechte Stücke zupfen. Salat trocken­schleudern. Gurke und Ra­dies­chen waschen, putzen und in Schei­ben schneiden. Croûtons aus dem Ofen nehmen.

Kräuter waschen, trocken schütteln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Peter­silien- und Basili­kum­blättchen von den Stielen zup­fen und hacken. Dill­fähnchen von den Stielen zupfen und fein schneiden. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, Honig und Senf verquirlen. 4 EL Öl tröpfchen­weise darunter­schla­gen. Kräuter unter die Vinaigrette rühren. Salatzu­taten mischen und anrichten.

▸ Kochbuch bestellen

Ca. 30 Minuten
4 Personen